Strategischer Bomber
B-21 Raider Pentagon zeigt neues Bild des geheimen Stealth-Bombers

Die Renderings der B-21 sollen die Öffentlichkeit bei Laune halten

© Commons

von Gernot Kramper
12.07.2021, 14:54 Uhr

Der B-21 Raider soll die Bomberflotte der USA ab 2027 erneuern. Das Pentagon veröffentlichte ein weiteres Bild des Geheimprojekts.

Der erste Prototyp des geheimen B-21 Bombers soll fast fertig sein. Mitte 2022 wird ein Jungfernflug erwartet. Um die Zeit zu überbrücken, veröffentlicht das Pentagon von Zeit zu Zeit Computergrafiken, die immer ein paar Eigenschaften des Flugzeugs verraten.

Wie alle Stealth-Bomber folgt auch die B-21 dem Konzept eines Nurflüglers, um so baulich den Radarschatten kleinzuhalten. Auf den ersten Blick erinnert der B-21 sehr an den älteren B-2 Spirit. Doch allmählich wird deutlich wie sehr sich die Baureihen unterscheiden.

Fotostrecke: strategischer Stealth Bomber B-21 Raider

8
Bilder

Vor 2 Stunden

Auffällige Zacken

Die neue Illustration zeigt die B-21 beim Start von der Edwards Air Force Base in Südkalifornien. Auffällig war schon vorher, dass die Hinterkante große Zacken aufweist. Sie sollen die Tiefflugeigenschaften des Jets verbessern. Das ist auch ein Zeichen, dass die US-Luftwaffe sich nicht allein auf das Stealth-Konzept verlässt.

Flugzeugform und eine spezielle Beschichtung reduzieren den Radarschatten so eines Jets deutlich – solange ein herkömmliches Radarsystem benutzt wird. Sowohl China wie auch Russland behaupten jedoch, dass sie alternative Möglichkeiten zur Ortung gefunden hätten. Neben den Zacken fällt die längere Nase mit dem neuen Sichtfenster-Design auf, der Bomber wirkt nun wie ein riesiger Raubvogel. Die B-21 soll über weit bessere Tarneigenschaften verfügen als die Vorgänger. Details des Fahrwerks legen nahe, dass die B-21 kleiner…