Sehen Sie im Video: Wie im Videospiel – neue Nachtsichtgeräte der US-Army liefern spektakuläre Bilder.

Diese Bilder entstammen keinem Computerspiel. Die US-amerikanische Infanterie der Marines hat neue Nachtsichtgeräte und die liefern Bilder, die Fans von Videospielen seltsam vertraut vorkommen. 
Lange kannte man dieses Bild: Nachtsichtaufnahmen aus Kriegsschauplätzen in grün. Doch laut US-Streitkräften haben die grünen Nachtbilder einige entscheidende Nachteile, sie sind vergleichsweise verschwommen und ermüden die Augen. Jetzt könnten diese Bilder bald der Vergangenheit angehören.
Die Lancer Brigade hat erste Aufnahmen mit einer neuen Generation von Nachtsichtgeräten auf Twitter geteilt. 
Die futuristisch anmutenden Nachtsichtgeräte verwandeln die die vertrauten verschwommenen grünen Grafiken in ein videospielähnliches Erlebnis. Das neue Enhanced Night Vision Goggle-Fernglas (ENVG-B), zu deutsch verstärktes Nachtsicht Fernglas, wurde von Elbit Systems of America und L3Harris Technologies entwickelt.  Das helm-montierte Gerät hat grüne Standardröhren gegen weiße ausgetauscht, mithilfe von computerunterstützer Konturenverstärkung sind Menschen und Fahrzeuge nun klarer und selbst durch Rauchwolken und bei schlechten Sichtverhältnissen leichter zu erkennen, so die Streitkräfte. Bereits seit 2019 testet das Marine Corps die neuen ENVG-Bs. Die Brille ist auch mit Wärmebild- und Augmented-Reality-Funktionen ausgestattet, das heißt, computergenerierte Bilder können in das sichtbare Bild eingefügt werden, damit führt sie Technologien ein, die in Smartphones und Spielen längst zu finden sind. Eine weitere Besonderheit gegenüber alten Nachtsichtsystemen: das neue ENVG-B ist mit zwei Okularen ausgestattet, was die Tiefenwahrnehmung verbessert. Auf Twitter sind die User zwiegespalten, einige machen sich über die verspätete Entwicklung lustig, andere kritisieren die Ausgaben für die Entwicklung. So schreiben einige, dass sie lieber eine bessere…