Bauerntheater oder großer TV-Moment?
Kuriose Szene: Kerner geht während Live-Sendung ans Telefon, Ballack muss einspringen

Für die EM 2021 bei Magenta-TV im Einsatz: Moderator Johannes B. Kerner (l.) und Experte Michael Ballack

© Telekom / PR

Plötzlich klingelte das Handy: Magenta-TV-Moderator Johannes B. Kerner ist während einer Live-Sendung ans Telefon gegangen und ließ Experte Michael Ballack alleine weitermachen. „Ich wollte, dass das schnell geklärt ist“, begründete Kerner die Szene.

Eine kuriose Szene am Rande der Übertragung des EM-Halbfinales zwischen England und Dänemark (2:1) beim Telekom-Sender Magenta-TV sorgt für Lacher in den sozialen Netzwerken.

In der Analyse von Szenen der Partie mit Moderator Johannes B. Kerner und Experte Michael Ballack klingelte vermeintlich überraschend ein Handy auf dem Studiotisch. „Red‘ du mal weiter, das ist Patrick Ittrich, da gehe ich mal kurz ran, erzähl‘ ruhig weiter“, unterbrach Kerner Ballack und trat mit dem Smartphone am Ohr in den Hintergrund.

Johannes B. Kerner telefoniert während Live-Sendung

Wild gestikulierend nahm der Moderator die Ausführungen des Anrufers entgegen, während Ballack seinen Monolog zum umstrittenen Elfmeter für die Engländer (lesen Sie hier mehr dazu) fortsetzte. Nach rund 30 Sekunden beendete Kerner das Telefonat und kehrte an den Moderationstisch zurück: „Also, er sagt, du weißt ja, wie die Uefa-Linie zurzeit ist. Da kann ich nur sagen: gesunder Fußballverstand“, wendete sich Kerner an seinen Experten, der zuvor die Entscheidung des Schiedsrichters zugunsten einen Strafstoßes für England kritisierte.

„Wozu hat man denn Schiedsrichter-Experten“, kommentierte das Social-Media-Team von Magenta-TV den kuriosen Vorgang. Der Hamburger Bundesliga-Schiedsrichter Parick Ittrich gehört zum EM-Team des Bezahlsenders und analysierte schon bei…