FC Bayern: Rio Ferdinand verrät FCB-Ultimatum für Thiago vor Wechsel nach München

ONLY GERMANY Thiago Bayern Munchen 2020

© Kolbert-Press / Imago Images

Thiago wechselte bekanntlich 2013 vom FC Barcelona zum FC Bayern München. Auch Manchester United war seinerzeit aber eine ernsthafte Option.

Spaniens Nationalspieler Thiago Alcantara wechselte bekanntlich 2013 zum FC Bayern. Doch kurz davor soll er stark an einem Wechsel zu Manchester United interessiert gewesen sein.

In seinen letzten Tagen in Diensten des FC Barcelona stand ein Wechsel des damals 22-Jährigen zum FC Bayern kurz bevor. Thiago war seinerzeit der Wunschspieler von Pep Guardiola, der auch gerade erst beim FCB angeheuert hatte und auf einer Pressekonferenz auf die Frage, welche Transfers er sich wünschen würde, erklärte: „Thiago oder nix.“

Doch Thiago war offenbar zunächst nicht vollends von den Münchnern überzeugt, wie der frühere englische Nationalspieler und heutige TV-Experte Rio Ferdinand nun in seiner YouTube-Show „Vibe with FIVE“ verriet.

FC Bayern: „Bevor Thiago Barcelona verließ, rief er mich an“

Ferdinand sagte: „Bevor Thiago Barcelona verließ, rief er mich an.“ Ferdinand fuhr fort: „Ich kannte Thiago nicht, aber David De Gea gab ihm meine Nummer.“

„Er rief mich an und sagte: ‚Ich würde gerne zu ManUnited kommen. Gibt es da jemanden, mit dem ich reden kann oder mit dem du reden kannst, nur um das Interesse mitzuteilen?'“, berichtete Ferdinand.

Ferdinand sprach nach eigenen Angaben danach mit dem damaligen Coach David Moyes sowie mit CEO Ed Woodward. Jedoch lehnte die Führungsriege ab, da bereits andere Neuverpflichtungen „vor dem Abschluss“ gestanden hätten.

FC Bayern: Ultimatum vor Thiago-Wechsel?

Thiago rief kurz darauf nochmals an: „Ich habe eine Nacht darüber…