EM 2021
Christian Eriksen und seine Lebensretter von Uefa zu EM-Finale eingeladen

Dänemarks Christian Eriksen während einer Trainingseinheit im Ceres Park (Archivfoto)

© Tim Goode/PA Wire / DPA

Es war ein Schock zu Beginn der EM, als der dänische Spieler Christian Eriksen auf dem Platz kollabierte und wiederbelebt werden musste. Die Uefa hat nun ihn, seine Freundin und die Sanitäter zum Finalspiel eingeladen.

Der Kreislauf-Kollaps des dänischen Nationalspielers Christian Eriksen war zu Beginn der EM ein Schock. Glücklicherweise konnte er von Medizinerinnen und Medizinern sowie Sanitäterinnen und Sanitätern noch auf dem Platz wiederbelebt werden. Doch sein Herzstillstand beim Vorrundenspiel gegen Finnland bedeutete das vorzeitige EM-Aus für ihn.

Nun hat der europäische Fußballverband Uefa Eriksen zum Finalspiel im Wembley-Stadion eingeladen, wie mehrere dänische Medien unter Berufung auf die Nachrichtenagentur Reuters berichten. Neben Eriksen seien auch seine Freundin und sechs seiner Lebensretter eingeladen worden. Noch sei allerdings unklar, ob Eriksen die Einladung auch annimmt. 

Sanitäter: „Freue mich wie ein Kind an Heiligabend“

Eingeladen wurde unter anderem der Sanitäter Peder Ersgaard, wie das Magazin „Fagbladet Foa“ berichtet. „Ich freue mich wie ein Kind an Heiligabend“, sagte er dem Magazin. Es habe ihm „komplett die Beine weggefegt“, so der Sanitäter. „Ich bin sehr stolz auf meine eigene Leistung, aber auch auf das Team als Ganzes. Das ist keine Ein-Mann-Leistung“, sagte er. Ersgaard hoffe, dass er beim Finale am Sonntag in London Dänemark gegen Italien spielen sehen wird.

Dänen-Spieler Eriksen wurde nach seinem Kollaps in das Rigshospitalet in Kopenhagen eingeliefert und untersucht. Ihm wurde außerdem ein Defibrillator eingesetzt, der bei einem möglichen ähnlichen Kreislaufkollaps reagieren soll. Noch ist unklar,…