Die italienische Fußball-Nationalmannschaft hat das Halbfinale der Europameisterschaft erreicht. Die Auswahl von Trainer Roberto Mancini setzte sich am Freitagabend im Viertelfinale von München mit 2:1 (2:1) gegen Belgien durch. Vor 12 984 Zuschauern trafen Nicolo Barella (31.) und Lorenzo Insigne (44.) für den Europameister von 1968, Romelu Lukaku (45+2/Foulelfmeter) gelang der Anschlusstreffer für Belgien.

Im Halbfinale am kommenden Dienstag (21.00 Uhr) im Londoner Wembley-Stadion treffen die Italiener auf Spanien, das sich ebenfalls am Freitag im Elfmeterschießen mit 3:1 (1:1, 1:1, 1:0) gegen die Schweiz durchgesetzt hatte.

In Kürze gibt’s hier mehr zum Spiel.