Der kroatische Fußball-Nationalspieler Ivan Perisic hat sich mit dem Coronavirus infiziert und wird seinem Team im EM-Achtelfinale gegen Spanien fehlen. Wie der kroatische Verband in der Nacht zum Sonntag mitteilte, habe er das positive Testergebnis bei dem ehemaligen Bundesliga-Profi, der bei Borussia Dortmund, dem VfL Wolfsburg und dem FC Bayern München spielte, am Samstagabend im Rahmen einer regulären Testreihe erhalten. Perisic sei sofort von seinen Teamkollegen isoliert worden und habe sich in eine zehntägige Quarantäne begeben. Sollte Kroatien weiterkommen, dürfte Perisic auch im Viertel- und im Halbfinale noch fehlen.

Rekord-Torschütze fehlt

Alle anderen Mitglieder des kroatischen EM-Kaders sowie Trainer und Betreuer seien negativ getestet worden. Der Vize-Weltmeister werde sich daher am Sonntag auf den Weg nach Kopenhagen machen. Dort trifft das Team am Montag (18.00 Uhr MESZ) auf die Spanier.

Der 32 Jahre alte Perisic ist mit vier Treffern Kroatiens Rekord-Torschütze bei Europameisterschaften. Beim 1:1 in der Gruppenphase dieser EM gegen Tschechien rettete der Flügelspieler von Inter Mailand wenigstens ein Remis, gegen Schottland sicherte er mit dem 3:1 Platz zwei.

asz (dpa, SID)