FC Barcelona: Inter Mailand und Leicester City wohl an Philippe Coutinho dran

Philippe Coutinho Barcelona 2020-21

Die Zukunft von Barca-Star Philippe Coutinho ist weiterhin ungeklärt – Inter Mailand und Leicester City zeigen offenbar Interesse.

Inter Mailand und Leicester City sind laut der spanischen Sport an einer Verpflichtung von Offensivspieler Philippe Coutinho vom FC Barcelona interessiert. Das hohe Gehalt des 29-Jährigen könnte einen möglichen Deal aber erschweren.

So soll Coutinho rund 13 Millionen Euro netto jährlich verdienen – ein Summe die laut Barca-Präsident Joan Laporta „veraltet“ ist: „Es ist schwierig, Vereinbarungen mit anderen Vereinen zu treffen, weil die Gehälter der Barca-Spieler mit denen anderer Klubs nicht vergleichbar sind.“

Coutinho steht bei Barca bis 2023 unter Vertrag

Barcelona würde Coutinho, der aktuell noch an einem Außenmeniskuseinriss laboriert und dessen Vertrag bis 2023 datiert ist, gerne verleihen, wenngleich auch ein Verbleib möglich ist – vorausgesetzt, der Brasilianer wäre bereit, sein Gehalt anzupassen.

Inter, bei dem Coutinho bereits zwischen 2008 und 2013 unter Vertrag stand, hofft derweil auf eine Leihe inklusive Kaufoption, kann aber trotz der Steuervergünstigungen für ausländische Profis in Italien das fürstliche Salär wohl nicht komplett stemmen.

Die Foxes aus Leicester scheinen ebenfalls interessiert, dort träfe Coutinho wieder auf Trainer Brendan Rodgers, mit dem er schon beim FC Liverpool zusammengearbeitete. Aber auch beim Premier-League-Klub müsste der ehemalige Bayern-Spieler wohl auf einen Teil seines Gehalts verzichten.

Goal