Nach Sieg gegen Portugal
Gosens schüttet sein Herz aus: „Da geht mir einer ab“

Robin Gosens nach dem Portugal-Spiel: „Kannst mich gerne mal zwicken“

© Screenshot ARD

Bei der deutschen Nationalmannschaft machten sich nach dem Sieg gegen Portugal Erleichterung und auch etwas Trotz breit. Der Blick geht bereits nach vorne. Robin Gosens gab mal wieder ein legendäres Interview.

Joachim Löw verschwand sichtlich erleichtert im Kabinengang, die deutschen Nationalspieler um einen strahlenden Robin Gosens machten sich auf zur Ehrenrunde zu den fröhlich singenden Fans, die endlich das erste große EM-Sommerfest in München feiern konnten. „Oh, wie ist das schön“, hallte es durch die Arena. Angetrieben von den als verkappten Außenstürmern überragenden Gosens und Joshua Kimmich begeisterte die Nationalmannschaft mit Offensivfußball beim 4:2 (2:1) gegen Lieblingsgegner Portugal – trotz manch defensiver Wackler.

Robin Gosens stand nach Abpfiff vor den Mikros und schüttete sein Herz aus. Er war zum „Man of the Match“ gewählt worden und gab unverblümt zu: „Da geht mir einer ab“. Seine Reaktion im Wortlaut: „Jogi Löw hat uns gestern beim Abschlusstraining eingeheizt und uns gesagt, dass es ein Alles-oder-Nichts-Spiel ist, dass ordentlich Druck auf dem Kessel ist. Das haben wir heute mit Bravour gelöst. Wir haben alles reingehauen, haben Tempo angezogen, sowohl defensiv als auch offensiv. Wir haben uns belohnt für unsere Spirit heute und da bin ich einfach ultrahappy. Kannst mich gerne mal zwicken, selbst dann glaube ich es nicht. Es ist geil, ein Tor zu schießen für die Nationalmannschaft ist immer etwas Besonderes, dann noch bei so einem Turnier. Bei so einem Spiel, das so wichtig ist. Da geht mir wiederum einer ab. Aber jetzt geht die Fahrt wieder ab Richtung Ungarn, da müssen wir auch wieder drei Punkte holen“.

Weitere Stimmen zum Spiel:

Joachim Löw: