VfB Stuttgart bestätigt: Silas Wamangituka spielte unter falschem Namen und Alter

Silas

© Getty Images

Beim VfB Stuttgart sorgte Silas Wamangituka sportlich für Aufsehen. Nun bestätigte sein Verein, dass er unter falschem Namen spielte.

Der VfB Stuttgart hat auf seiner Homepage bestätigt, dass Silas Wamangituka bislang unter falschem Namen gespielt hat – auf Druck eines Spielervermittlers. Sein korrekter Nachname laute demnach Katompa Mvumpa.

„Der richtige Name des Spielers lautet Silas Katompa Mvumpa. Er wurde am 6. Oktober 1998 in Kinshasa (Kongo) geboren, ist heute also 22 Jahre alt“, teilten die Schwaben mit.

Der Spieler, derzeit mit einem Kreuzbandriss außer Gefecht, sagte: „Ich habe in den letzten Jahren in ständiger Angst gelebt und mir auch um meine Familie im Kongo große Sorgen gemacht. Es war ein schwerer Schritt für mich, meine Geschichte zu offenbaren.“

Bereits im Jahr 2019 hieß es in der französischen Sportzeitung L’Equipe, dass Wamangituka mit vollem Namen eigentlich Silas Mvumpa Katompa heißen soll. Zudem soll er auch ein Jahr älter sein als angenommen.

Nun habe der Spieler dem VfB offenbart, „dass er Opfer von Machenschaften seines ehemaligen Spielervermittlers geworden ist und Wamangituka nicht sein richtiger Name ist“, so der VfB in der Mitteilung.

Silas Katompa Mvumpa spielte unter falschem Namen beim VfB

Und weiter: „Mit Unterstützung des VfB und seines neuen Beraters hat Silas in den vergangenen Tagen und Wochen intensiv an der Aufklärung der Situation mitgewirkt und schließlich vor wenigen Tagen offizielle Dokumente der Demokratischen Republik Kongo erhalten. Mit der Deutschen Fußball-Liga DFL und dem DFB ist der VfB in Kontakt. Nach juristischer Bewertung des Sachverhalts geht der VfB davon aus, dass Silas im Besitz einer gültigen Spielberechtigung…