Besiktas: Kommt Diego Costa als Nachfolger von Vincent Aboubakar?

Diego Costa Besiktas

© Goal / Getty Images

Nachdem Besiktas vom Aboubakar-Abschied überrascht wurde, wird auf Hochtouren nach einem Ersatz gesucht. Diego Costa ist wohl ein heißer Kandidat.

Der türkische Meister Besiktas Istanbul sucht händeringend nach einer Verstärkung im Angriff, nachdem am Dienstag Stürmer Vincent Aboubakar seinen Wechsel zum arabischen Klub Al-Nasr Riad offiziell bekanntgab. Laut Gazete Futbol ist Diego Costa eine realistische Option.

Der Berater des Spaniers hatte bereits in der AS gesagt: „Die Verantwortlichen von Besiktas haben mir mitgeteilt, dass sie schon bald ein offizielles Angebot unterbreiten werden. Aufgrund der Teilnahme an der UEFA Champions League möchte mein Spieler das schwarz-weiße Trikot tragen.“

Besiktas: Diego Costa hatte wohl schon Angebot von anderen Süper-Lig-Klubs

Ein Wermutstropfen seien allerdings die Forderungen Costas, der laut Gazete Futbol 3,5 Millionen Euro Grundgehalt und ein Handgeld in Höhe von zwei Millionen verlange, obwohl Berater Pedro Santos versicherte, dass es angesichts anderer Offerten „ganz sicher nicht ums Geld“ ginge.

Der 32-Jährige Costa spielte unter anderem beim FC Chelsea und Atletico Madrid, zudem war er jahrelang spanischer Nationalstürmer. Laut seinem Berater hatte der momentan vereinslose Angreifer bereits in vergangenen Transferfenstern Angebote aus der Türkei vorliegen, nämlich von Demirspor, Trabzonspor und Fenerbahce.

Sollte Costa Besiktas zu teuer werden, stehen dem Bericht zufolge noch Teemu Pukki und Randal Kolo Muani auf der Wunschliste der Schwarzen Adler.

Goal