Corona-Pandemie
Ab jetzt weniger Einschränkungen für Geimpfte und Genesene

Gute Nachrichten für Geimpfte und Genesene: Ab sofort genießen sie weniger Einschränkungen. Foto: Patrick Pleul/dpa-Zentralbild/dpa

© dpa-infocom GmbH

Ab heute gelten bestimmte Corona-Einschränkungen für Geimpfte und Genesene nicht mehr. Bislang betreffen die Lockerungen aber nur einen kleinen Teil der Menschen.

Für vollständig gegen Corona Geimpfte und Menschen, die eine Infektion nachweislich schon durchgemacht haben, sind ab heute bundesweit wesentliche Einschränkungen aufgehoben. Seit Mitternacht gilt eine neue Verordnung.

Demnach können sich diese Menschen uneingeschränkt mit anderen Menschen treffen und müssen auch nächtliche Ausgangsbeschränkungen, die aufgrund der sogenannten Bundes-Notbremse verhängt wurden, nicht mehr beachten.

Vollständig geimpft sind nach den gestrigen Angaben des Robert Koch-Instituts bisher knapp 7,6 Millionen Menschen (9,1 Prozent). Fast 27 Millionen Menschen haben eine Erstimpfung erhalten (32,3 Prozent). Vor allem der ältere Teil der Bevölkerung ist zunehmend geimpft.

FREUNDE UND FAMILIE TREFFEN

Geimpfte und Genesene dürfen sich privaten Rahmen wieder ohne Einschränkungen mit anderen Geimpften und Genesenen treffen. Bei Treffen mit Ungeimpften zählen Geimpfte und Genesene laut Verordnung ebenso wie Kinder unter 14 nicht mehr mit. Auch die nächtlichen Ausgangsbeschränkungen gelten für sie nicht mehr. Nach Reisen müssen vollständig Geimpfte und Genesene nur noch in Ausnahmefällen in Quarantäne – etwa, wenn sie aus einem Virusvariantengebiet einreisen.

MASKENPFLICHT BLEIBT

Personenbeschränkungen für kontaktlose Individualsportarten, also beispielsweise Joggen, entfallen für diese Gruppen ebenfalls. Und schließlich müssen sie beim Einkaufen oder…