Villeroy & Boch Platzsets zurückgerufen +++ Jollyroom informiert über Sicherheitsmängel an Kinder-Hochstühlen +++ Vegane Schoko Herzen überschreiten Gluten-Grenzwert +++ Aktuelle Rückrufe und Produktwarnungen.

3. Mai: Alete Babynahrung wegen fehlerhafter Allergenkennzeichnung zurückgerufen

Das Unternehmen Humana Vertriebs GmbH muss seinen Artikel „Alete bewusst ‚Spinat Käse Risotto'“ zurückrufen. Eine Charge wurde aufgrund eines technischen Fehlers mit einem falschen Etikett ausgezeichnet. Statt dem ausgezeichneten Risotto, enthalten die Gläser das Menü „Gemüse mit Spaghetti und Pute“. Betroffen sind alle 250 Gramm Gläschen mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum Dezember 2022 und der Chargennummer L0339.

Aufgrund der irrtümlichen Etikettierung kann es bei Personen mit Unverträglichkeiten gegen Gluten, Hühnereiweiß und Sellerie zu allergischen Reaktionen kommen. Kunden, welche das betroffene Produkt erworben haben, können die Babynahrung in allen Verkaufsstätten ohne Vorlage des Kaufbelegs zurückgeben und bekommen den Einkaufspreis erstattet. Gläser aller anderer Chargen sind nicht von dem Rückruf betroffen und uneingeschränkt verzehrbar.

Quelle: Ökotest.de

3. Mai: Villeroy & Boch Platzsets zurückgerufen

Villeroy & Boch muss zwei seiner Bamboo Platzsets zurückrufen. Das Unternehmen teilt mit, dass die Sets in den Farben Dunkelgrün und Braun den gesetzlich vorgeschriebenen Grenzwert für Azo-Farbstoffe überschreiten. Die betroffenen Produkte sollten nicht weiter benutzt und schnellstmöglich zurückgegeben werden.

Betroffen sind alle dunkelgrünen und braunen „Villeroy & Boch Essentials Bamboo Platzsets“ mit den Artikelnummern 3590400005 und 3590400009. Die Sets aus Bambus und Baumwolle wurden bis März 2021 verkauft. Kunden, welche ein Set erworben haben, erhalten den Kaufpreis bei…