Ein Vertrauter des getöteten IS-Chefs Abu Bakr al-Baghdadi ist Medienberichten zufolge in Istanbul festgenommen worden. Der Afghane sei bereits am Mittwoch im Bezirk Atasehir im asiatischen Teil Istanbuls aufgegriffen worden. Das berichteten türkische Nachrichtenagenturen unter Berufung auf die Polizei. Er werde nun dem Haftrichter vorgeführt. An dem Einsatz sei auch der türkische Geheimdienst beteiligt gewesen.

Der Verdächtige soll der Nachrichtenagentur Anadolu zufolge Ausbildungslager für den IS organisiert haben und an Entscheidungen beteiligt gewesen sein. Er soll Al-Bagdadi zudem geholfen haben, aus dem Irak nach Syrien zu gelangen und ihn dort zu verstecken. Dabei sei er mit einem gefälschten Pass in die Türkei gelangt, berichtete der Sender »ntv«.