Pandemie
Indien meldet Tagesrekord an Corona-Toten

Kein Trost, kaum Hoffnung: Die Corona-Situation in Indien ist außer Kontrolle – ein Angehöriger einer infolge einer Covid-Erkrankung verstorbenen Frau bricht während der Einäscherung zusammen. Foto: Nazim Ali Khan/ZUMA Wire/dpa

© dpa-infocom GmbH

Das indische Gesundheitsministerium hat 3689 Todesfälle binnen 24 Stunden registriert – ein neuer, trauriger Rekord. Erste Hilfe aus Deutschland ist in Neu Delhi angekommen.

In Indien sind an einem Tag noch nie so viele Menschen in Verbindung mit dem Coronavirus gestorben. 3689 Todesfälle wurden nach Daten des Gesundheitsministeriums vom Sonntag registriert.

Erst am Samstag hatte Indien mit seinen über 1,3 Milliarden Einwohnern als erstes Land weltweit an einem Tag mehr als 400.000 Neuinfektionen mit dem Coronavirus erfasst. Das Gesundheitssystem ist überfordert, Krankenhäuser und Krematorien sind überfüllt, es mangelt an medizinischem Sauerstoff, Medikamenten und Impfdosen.

Seit Beginn der Pandemie haben sich in Indien rund 19,5 Millionen Menschen angesteckt, insgesamt 215.542 starben.

Mehrere Länder, darunter Deutschland, die USA, Großbritannien und Japan, haben Indien Unterstützung zugesagt. Am Samstagabend erreichte eine Maschine der Luftwaffe die Hauptstadt Neu Delhi mit 120 Beatmungsgeräten.

dpa

#Themen