Das Rennen in Portugal startet um 16 Uhr MESZ. Wir halten Sie an dieser Stelle während des Rennens immer auf dem Laufenden und anschließend können Sie hier auch nachlesen, wie das Rennen gelaufen ist.

Qualifikation:

Mercedes-Pilot Valtteri Bottas hat die Pole Position beim Großen Preis von Portugal erobert und damit die beiden Titelrivalen Lewis Hamilton und Max Verstappen in den Schatten gestellt. Der Finne startet am Sonntag vom ersten Startplatz, die Ränge zwei und drei gingen an Hamilton im anderen Mercedes und Red-Bull-Pilot Verstappen. Bottas lag am Ende nur die Winzigkeit von sieben Tausendstel-Sekunden vor seinem Teamkollegen. Für Hamilton, den amtierenden Weltmeister, der in diesem Jahr zum achten Mal den Fahrertitel holen und Michael Schumacher als Rekordsieger überflügeln könnte, wäre es die 100. Pole Position seiner Karriere gewesen. Spitzenreiter Hamilton und Verstappen trennt in der WM-Wertung nur ein Punkt, im dritten Saisonrennen steht nun erstmals keiner der beiden auf der Pole Position.

Gut geschlagen hat sich neben Bottas auch Sebastian Vettel im Aston Martin. Der deutsche Vierfach-Weltmeister erreichte erstmals seit August 2020 wieder die Top 10 des Qualifyings. In der letzten Qualifikationsrunde, dem Q3, war Vettel dann allerdings der Langsamste und startet vom zehnten Rang, Haas-Pilot Mick Schumacher holte den 19. Platz. Zum dritten Mal gewann er das Qualifikationsduell gegen seinen Teamkollegen Nikita Mazepin. 

Stimmen nach der Qualifikation:

Lewis Hamilton (Mercedes): „Wir müssen damit zufrieden sein. Ich habe keine saubere Runde hinbekommen.“

Max Verstappen (Red Bull): „Das ist nicht ideal. Mal sehen, was wir im Rennen ausrichten können. Bisher hat es hier nicht so viel Spaß gemacht. Wir werden Druck machen.“

Sebastian Vettel (Aston Martin): „Es tut gut, ein bisschen länger drin zu bleiben statt so früh auszuscheiden. Es war generell sehr schwer. Es gibt noch sehr viel für uns zu lernen mit dem Auto. Wir werden auf jeden Fall angreifen.“