CHELSEA – BAYERN 1:0 
(Hinspiel: 2:1 für FC Bayern)
———–
1:0 Francesca Kirby (11.)
———–

Ausgangslage:

Die Bayern-Mannschaft von Trainer Jens Scheuer stellt sich trotz des 2:1-Sieges im Hinspiel auf „eine ganz schwere Aufgabe“ ein, wie Scheuer sagte. Man dürfe nicht „in Ehrfurcht erstarren“. Vor zwei Jahren standen die Münchnerinnen schon einmal im Halbfinale der Königsklasse – damals war der FC Barcelona zu stark.

Diesmal soll es mit dem Endspiel am 16. Mai in Göteborg klappen. Dort wäre dann entweder Barça oder Paris Saint-Germain der Gegner der Bayerinnen.

Stimmen vor dem Spiel:

Laura Benkarth (Torhüterin FC Bayern): „Es ist ein besonderes Spiel für uns. Ich würde lügen, wenn ich sagen würde, dass ich nicht aufgeregt bin. Es ist aber eher eine positive Nervosität. Es ist nicht hemmend, sondern ich habe einfach eine wahnsinnige Vorfreude. Für solche Partien spielen wir Fußball.“

Carolin Simon (Verteidigerin FC Bayern): „In der Champions League entscheidet auch mal das Glück. Und da kann Chelsea gnadenlos sein.“