In vielen Städten und Dörfern des Landes explodieren die Corona-Zahlen. Die Gesamtzahl der Fälle in Indien lag am Freitag (30.4.2021) bei rund 18,76 Millionen, es gibt mehr als 200.000 Todesfälle.

Die Regierung in Neu Delhi unter Premierminister Narendra Modi steht wegen ihres Missmanagements beim Umgang mit der Pandemie massiv in der Kritik; man hatte sogar zugelassen, dass religiöse Feste mit unzähligen Teilnehmern stattfanden.

Vor allem in Neu Delhi haben Zehntausende keinen Zugang zum Gesundheitssystem. Viele Menschen mussten sterben, weil es nicht genug Beatmungsgeräte für sie gab. Einige Bollywood-Stars wollen das Leid ihrer Landsleute lindern und unterstützen die Bedürftigen finanziell oder verteilen medizinische Ausrüstung und Essen.

Schauspieler an vorderster Front

Sonu Sood hilft schon, seitdem die erste Welle der Corona-Pandemie Indien überrollte. 2020 waren Tausende von Arbeitern, die auf der Suche nach Jobs in die Metropolen gekommen waren, dort gestrandet. Der Bollywood-Schauspieler half ihnen dabei, wieder nach Hause zurückzukehren, als die Regierung einen harten Lockdown über das ganze Land verhängte – und das erst ein paar Stunden vorher ankündigte.

In diesem Jahr hat Sood mit zwei privat geführten medizinischen Organisationen eine kostenlose Corona-Hilfsstation ins Leben gerufen. Auf Twitter kommuniziert er regelmäßig mit seinen Followern, von denen ihn nicht wenige direkt um Hilfe bitten. „Sir, bitte retten Sie das Leben meines Großvaters“, schrieb jemand. „Er braucht dringend ein Sauerstoffgerät!“ Und Sonu Sood half schnell und unbürokratisch: „Deinem Großvater wird nichts passieren. Sauerstoff kommt. Wünsch ihm schnell gute Besserung!“

Die in Indien überaus populäre Priyanka Chopra, die mittlerweile in Los Angeles lebt und arbeitet, hat gemeinsam mit ihrem Ehemann Nick Jonas unter dem Hashtag #TogetherForIndia eine Fundraising-Plattform ins Leben gerufen. Publik machte sie den Spendenaufruf auf Twitter und Instagram: „Meine…