Die vier Getöteten seien in der Klinik im Stadtteil Babelsberg durch „äußere Gewalteinwirkung“ gestorben, teilte ein Polizeisprecher in Potsdam mit. Eine weitere Person sei – ebenfalls durch äußere Gewalt – schwer verletzt worden.

Bei den Opfern habe es sich um Patienten der „Oberlinklinik“ gehandelt, hieß es in ersten Medienberichten. Eine offizielle Bestätigung dafür gibt es bisher nicht.

Die „Oberlinklinik“ ist eine Orthopädische Fachklinik mit rund 160 Betten (Archivbild)

Eine 51 Jahre alte Frau wurde wegen dringenden Tatverdachts festgenommen. Zu ihrer Identität machten die Behörden noch keine näheren Angaben. 

wa/bru (dpa, afp)