Wege aus dem Lockdown
Ausgangssperren und Kontaktbeschränkungen: So beenden die EU-Staaten die Corona-Maßnahmen

Sehen Sie im Video: Öffnung statt Lockdown – Engländer feiern ausgelassen und mit viel Alkohol in Pubs.

Ausgelassene Stimmung und Party in London.

Deutschland diskutiert über einen harten Lockdown. England öffnet Pubs und Shops.

Unter großem Jubel und mit viel Alkohol feiern Londoner umfangreiche Corona-Lockerungen.

Shops und Außenbereiche der Gastronomie sind wieder offen. Mehr als drei Monate war das in England nicht möglich.

Trotz frostiger Temperaturen ist die Stimmung ausgelassen. Nur vereinzelt gibt es Verstöße und Festnahmen.

ZITAT: „Es fühlt sich surreal an – ein bisschen wie ein Dejavu. Wir haben schon so viele Male gestartet und wieder gestoppt. Es erinnert mich an den letzten Sommer.“

England plant schon im Juli den landesweiten Lockdown beendet zu haben. Knapp 50 Prozent der Bevölkerung hat bereits die erste Covid-Impfung erhalten.

Mehr

Europa befindet sich mitten in der dritten Pandemie-Welle. Während Deutschland die Notbremse gezogen hat, planen die Nachbarn mit ersten Lockerungen.

Im Kampf gegen die Corona-Pandemie haben die EU-Staaten unterschiedliche Herangehensweisen. Trotz teilweise hoher Inzidenzen läuten viele europäische Staaten bereits den Sommer ein. Ein Überblick:

Belgien: In den vergangenen Wochen galten in Belgien verschärfte Regeln. Seit Montag haben Geschäfte wieder ohne Terminvergabe geöffnet, Friseure dürfen wieder arbeiten. Im Freien dürfen sich zehn Personen mit Maske treffen. Ab dem 8. Mai dürfen Restaurants und Bars nach monatelanger Zwangspause wieder ihre Außenbereiche öffnen. Auch die nächtliche Ausgangssperre fällt dann weg. Die Zahl der Neuinfektionen hat sich zuletzt bei mehr als 400 pro 100.000 Einwohner am Tag eingependelt. Fast jeder dritte Erwachsene wurde bislang zumindest einmal geimpft. Lockerungen für Geimpfte stellt die…