„Green New Deal“
Trump-Berater warnt vor „pflanzlichem Bier“ unter Bidens Klimapolitik

Der ehemalige Wirtschaftsberater des abgewählten Ex-Präsidenten Donald Trump, Larry Kudlow, kritisiert die Klimaziele der Biden Administration. 

© Olivier Douliery / AFP

von Julian Schmelmer

28.04.2021, 16:20 Uhr

Die Klimaziele von US-Präsident Biden stoßen bei der Opposition und in den konservativen Medien auf großen Widerstand. Trumps ehemaliger Wirtschaftsberater Larry Kudlow blamierte sich nun mit der Warnung vor möglicherweise „pflanzlichem Bier“.

In den letzten Wochen hat sich der neue amerikanische Präsident vermehrt dem Thema Klimaschutz gewidmet. Da Joe Biden die CO2-Emissionen der USA drastisch einsparen will, stößt sein Klimaplan bei den konservativen Republikanern auf Entrüstung. Donald Trumps ehemaliger Wirtschaftsberater, Larry Kudlow, blamierte sich nun mit einer Warnung vor „pflanzlichem Bier“.

Konservative Medien und Politiker kritisieren Klimaziele

Auf einem virtuellen Klimagipfel mit 40 Staats- und Regierungschefs hatte Biden vor einer Woche sein Klimakonzept präsentiert. Bis 2030 wollen die Vereinigten Staaten ihre CO2-Emissionen im Vergleich zu 2005 um mindestens die Hälfte reduzieren.

Während den progressiven Gruppierungen in der demokratischen Partei die Ziele nicht weit genug gehen, formieren sich konservative Medien und Politiker bereits zum Widerstand.

Trumps Wirtschaftsberater spricht von „pflanzlichem Bier“

Der Wirtschaftsberater des abgewählten Präsidenten Donald Trump, Larry Kudlow, wetterte in seiner wöchentlichen Sendung auf dem Fernsehsender „Fox Business“, Bidens Klimaplan würde US-Bürger dazu zwingen auf Fleisch, Fisch, Eier und Milchprodukte zu verzichten.

Darüber hinaus zeichnete der 73-Jährige ein Horrorszenario für den…