Podcast

„heute wichtig“
Keine anderen Sorgen? Warum wir in Pandemie-Zeiten so viel Geld in die Bundeswehr stecken wie noch nie

Teilnehmer des Aktionstag „Abrüsten statt Aufrüsten“ stehen mit Fahnen und Bannern vor dem Bundeskanzleramt in Berlin

© Fabian Sommer / DPA

Im vergangenen Jahr wurde so viel Geld für Rüstung ausgegeben wie nie zuvor – auch in Deutschland. Friedensforscher Niklas Schörnig erklärt im Podcast „heute wichtig“ die Hintergründe.

Wie wird in der Zukunft Krieg geführt? „Einzelne Konflikte, wie zum Beispiel der um Bergkarabach, können enorme Auswirkungen auf diese Frage haben“, sagt Dr. Niklas Schörnig, wissenschaftlicher Mitarbeiter bei der Hessischen Stiftung Friedens- und Konfliktforschung. „Wir werden wieder stärker Investitionen sehen, die in Großsysteme, also Panzer und verstärkte Flugabwehr, gehen“, prophezeit Schörnig.

Ausgaben auf Rekordniveau

Schörnig erläutert, wieso – trotz der Corona-Pandemie und ihrer wirtschaftlichen Folgen – die Rüstungsausgaben weltweit auf ein Rekordniveau gestiegen sind. Geschätzte 1,65 Billionen Euro haben 150 Staaten im vergangenen Jahr in Rüstung investiert. 

© TVNOW / Andreas Friese

Podcast „heute wichtig“

Klar, meinungsstark, auf die 12: „heute wichtig“ ist nicht nur ein Nachrichten-Podcast. Wir setzen Themen und stoßen Debatten an – mit Haltung und auch mal unbequem. Dafür sprechen Host Michel Abdollahi und sein Team aus stern- und RTL-Reporter:innen mit den spannendsten Menschen aus Politik, Gesellschaft und Unterhaltung. Sie lassen alle Stimmen zu Wort kommen, die leisen und die lauten. Wer „heute wichtig“ hört, startet informiert in den Tag und kann fundiert mitreden.

Auch Deutschland mischt weit vorne mit. Ob das unvermeidbar oder sogar förderlich für den Frieden ist, darüber diskutiert Schörnig mit Michel Abdollahi.

Corona-Mutante…