Abschied von Hansi Flick
FC Bayern auf Trainersuche: RB Leipzig fordert offenbar Rekord-Ablösesumme für Nagelsmann

Keinen Streit: Julian Nagelsmann will eine 

© Sascha Steinbach / Getty Images

Es wird ernst in der offenen Trainer-Frage beim FC Bayern. Auf der Suche nach einem möglichen Nachfolger von Hansi Flick sollen die Münchner Kontakt zu Leipzigs Julian Nagelsmann aufgenommen haben. Es gibt Berichte über eine spektakuläre Ablöse-Forderung.

Das Werben um Julian Nagelsmann hat neue Dynamik bekommen. Nachdem der Cheftrainer von RB Leipzig zuletzt mehrfach beteuerte, keine Gespräche mit dem FC Bayern geführt zu haben, soll der deutsche Rekordmeister nun ernst machen. Übereinstimmenden Medienberichten zufolge hat die Münchner Vereinsführung wegen des 33-Jährigen Kontakt zu den Leipzigern aufgenommen. Bayern-Coach Hansi Flick (56) hatte angekündigt, die Münchner nach der Saison verlassen zu wollen. Eine Entscheidung über eine Vertragsauflösung könnte noch in dieser Woche fallen. Flick gilt als Kandidat für die Nachfolge von Bundestrainer Joachim Löw bei der deutschen Nationalmannschaft.

Die Leipziger sollen für ihren umworbenen Trainer Nagelsmann eine Ablösesumme im zweistelligen Millionen-Bereich fordern. Laut „Bild“-Zeitung soll sie sogar 30 Millionen Euro betragen. Auch weitere Medien berichteten am Sonntagabend übereinstimmend von einer Kontaktaufnahme der Münchner wegen Nagelsmann.

Nagelsmann will „keinen Krieg“ mit RB Leipzig

Noch vor wenigen Tagen hatte RB-Sportdirektor Markus Krösche betont, dass es keinen Sinn mache, „Ablösesummen oder Preisschilder zu vergeben. Julian hat einen langfristigen Vertrag und eine sehr gute Mannschaft“, hatte er dem TV-Sender Sky gesagt. Nagelsmanns Vertrag in Leipzig ist noch bis 2023 gültig – ohne Ausstiegsklausel. Nagelsmann hatte zuletzt regelmäßig auf seinen Vertrag verwiesen und…