Börse in Frankfurt
Dax legt zum Wochenstart leicht zu

Der Dax ist der wichtigste Aktienindex in Deutschland. Foto: Fredrik von Erichsen/dpa

© dpa-infocom GmbH

Nach der letztlich schwachen Vorwoche ist der Dax am Montag solide in den Handel gestartet. Der Leitindex legte im frühen Handel moderat um 0,19 Prozent auf 15.289,40 Punkte zu.

Nach der letztlich schwachen Vorwoche ist der Dax am Montag solide in den Handel gestartet. Der Leitindex legte im frühen Handel moderat um 0,19 Prozent auf 15.289,40 Punkte zu.

Das Hin und Her der vergangenen Wochen im Bereich zwischen 15.000 Punkten und dem Rekord von knapp über 15.500 Zählern geht damit in die nächste Runde.

Laut Portfoliomanager Thomas Altmann von QC Partners nehmen die Anleger weiter eine eher abwartende Haltung ein. «Wir stehen am Beginn einer spannenden Börsenwoche», so der Experte. Er verwies dabei auf die Berichtssaison sowie die Zinsentscheidung der US-Notenbank Fed.

Die am Freitag nach robusten Wirtschaftsdaten gestärkten US-Börsen – mit einem Rekordhoch zumindest des S&P 500 – gaben dem deutschen Aktienmarkt begrenzt frischen Schwung.

Der MDax schlug sich zu Wochenbeginn etwas besser, der Index mit den mittelgroßen deutschen Werten legte um 0,56 Prozent auf 32.954,83 Punkte zu. Der Nebenwerte-Index SDax stieg sogar um 0,84 Prozent auf ein erneutes Rekordhoch. Der Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 bewegte sich nur denkbar knapp im Plus.

Auf Unternehmensseite ging die Woche noch relativ ruhig los, bevor im weiteren Verlauf sowohl in Europa als auch in den USA zahlreiche Quartalsberichte anstehen. Schlagzeilen machte vor allem der Rüstungskonzern Hensoldt wegen des Kaufs eines Aktienpakets durch den italienischen Wettbewerber Leonardo. Die Aktien von Hensoldt legten vorbörslich zeitweise einen Kurssprung um bis zu ein Viertel hin. Im…