Das sind die Themen an diesem Donnerstag: Joe Biden lädt zum großen Klimagipfel, in drei Bundesländern kann sich mit AstraZeneca impfen lassen, wer immer das will, und: Welche Verantwortung trägt Angela Merkel für die Eskalation im Machtkampf zwischen Armin Laschet und Markus Söder?

Bidens Klimawende

Dieser Gipfel, der symbolträchtig am Tag der Erde beginnt, ist ein Signal: Nach vier verlorenen Jahren unter Donald Trump (»Wo zum Teufel ist die Erderwärmung?«) ist Amerika zurück im Kampf gegen den Klimawandel. Mehr noch, die USA beanspruchen dabei eine Führungsrolle.

Bild vergrößern

US-Präsident Biden

Foto: Evan Vucci / AP

Für diesen Donnerstag und Freitag hat Präsident Joe Biden rund 40 Staats- und Regierungschefs geladen, auf dass sie sich gegenseitig anfeuern, mehr gegen die Erderwärmung zu tun. Mehrere Staaten haben bereits angekündigt, sich zu größeren Anstrengungen für den Klimaschutz bekennen zu wollen.

Biden geht mit gutem Beispiel voran und will auf internationaler Bühne konkretisieren, welche ehrgeizigen Klimaziele sich die Vereinigten Staaten geben, um das Versprechen, bis 2050 kohlendioxidneutral zu werden, einhalten zu können. Auch Angela Merkel ist beim Gipfel dabei, sie und die übrigen Europäer haben am Mittwoch mit der Einigung auf das neue Klimagesetz vorgelegt.

Ist Bidens Gipfel am Ende nur eine große Show? Natürlich muss Amerika erst einmal Vertrauen und Glaubwürdigkeit beim Klimaschutz zurückgewinnen, dabei soll so ein Mega-Event helfen. Aber dass Biden es ernst meint, hat er schon am ersten Tag im Weißen Haus gezeigt, als sein Land ins Pariser Klimaabkommen zurückkehrte. Und wenn die Runde Impulse geben kann für die auf November verschobene Weltklimakonferenz in Glasgow, ist schon einiges gewonnen.

Im Übrigen: Schlecht fürs Klima ist dieser Gipfel nicht. Keiner der Teilnehmer wird Tausende Kilometer mit dem Flugzeug anreisen, um schöne Reden zu halten. Das Ganze findet online statt.

Gebt Astra frei!

Die…