Abstieg in die 2. Liga
Fans attackieren Schalke-Profis: „Es sind Spieler weggerannt“

Der Schalker Trainer Dimitrios Grammozis nach dem Schlusspfiff gegen Bielefeld

© Friso Gentsch / DPA

Nach dem Spiel gegen Arminia Bielefeld, das den Abstieg von Schalke 04 in die 2. Liga besiegelte, empfingen enttäuschte Anhänger die Profis am Stadion – dabei kam es laut Polizei auch zu „massiven Aggressionen“.

Spieler des FC Schalke 04 sind nach der Rückkehr nach Gelsenkirchen laut Polizei mit „massiven Aggressionen“ konfrontiert gewesen. „Es sind Spieler weggerannt“, sagte ein Polizeisprecher am Mittwochmorgen. Es sei nicht bekannt, dass Spieler verletzt worden seien. Eine Hundertschaft der Polizei sei eingeschritten.

„11 Freunde“ gegen Homophobie

Warum sich Max Kruse, Christoph Kramer und Co. für Homosexualität im Fußball einsetzen

17.02.2021

Zudem sollen zwei Profis getreten worden sein. Dies sei aber nicht bestätigt. Ein Video, das im Internet kursiert und eine entsprechende Fluchtszene zeigen soll, sei der Polizei bekannt. Es könne nicht gesagt werden, wer darauf zu sehen sei, so der Sprecher.

An dieser Stelle hat unsere Redaktion Inhalte aus Twitter
integriert.

Aufgrund Ihrer Datenschutz-Einstellungen wurden diese Inhalte nicht geladen, um Ihre Privatsphäre zu schützen.

DATENSCHUTZ-EINSTELLUNGEN Hier können Sie die Einstellungen für die Anbieter ändern, deren Inhalte sie anzeigen möchten. Diese Anbieter
setzen möglicherweise Cookies und sammeln Informationen zu Ihrem Browser und weiteren, vom jeweiligen Anbieter bestimmten Kriterien.
Weitere Informationen finden Sie in den Datenschutzhinweisen.

Mit Eiern beworfen

Zuvor hatte die Polizei mitgeteilt, dass Spieler nach dem am Dienstagabend durch ein 0:1 bei Arminia Bielefeld besiegelten Abstieg des Fußball-Bundesligisten mit Eiern beworfen wurden….