Testflug der „Ingenuity“
Jetzt live: Erster Heli im All – NASA-Hubschrauberflug auf dem Mars erfolgreich

Sieben Tage nach dem eigentlich geplanten Testflug hebt der Mini-Hubschrauber „Ingenuity“ heute auf dem Mars ab. Zum ersten Mal in der Geschichte der Raumfahrt fliegt ein Helikopter auf einem fremden Planeten. Für die NASA ein Meilenstein.

Mehr als ein Jahrhundert nach dem ersten motorisierten Flug auf der Erde hat ein solches Manöver nun erstmals auf einem anderen Planeten stattfinden sollen. Der ultraleichte Hubschrauber „Ingenuity“ sollte am Montag auf dem Roten Planeten abheben und wieder landen. 

Geplant war das Manöver bereits für 9.30 Uhr MESZ – da die Übertragung der Daten aber einige Zeit dauert, war zunächst nicht klar, ob es gelungen ist. Der Flug ist eine besondere Herausforderung, weil die Mars-Atmosphäre nur ein Prozent der Dichte der Erdatmosphäre hat.

Hoffnung auf Forschungsfortschritte auf dem Mars

Das 1,8 Kilogramm leichte Gerät soll unter anderem ein Foto vom Mars-Rover „Perseverance“ schießen, mit dem es Mitte Februar auf dem Mars gelandet war. Die Daten des Fluges sollten ungefähr vier Stunden später auf der Erde eintreffen. Das Flug-Experiment gilt als äußerst schwierig. Die Atmosphäre auf dem Mars verfügt lediglich über ein Prozent der Luftdichte auf der Erde. Dies dürfte den Aufstieg des Helikopters massiv erschweren. Helfen könnte die deutlich geringere Anziehungskraft auf dem Mars.

In den frühen Morgenstunden gingen die ersten Bilder und Videoaufnahmen der Mars-Mission bei der Nasa ein. Sie zeigen den Schatten der „Ingenuity“ auf dem Marsboden sowie den kleinen Hubschrauber, wie er über dem Planeten schwebt. „Die Mission ist noch nicht zu Ende, das war erst der erste Flug“, sagte MiMi Aung von der Nasa.

Mit der Mission will die Nasa testen, ob künftig weiterhin kleine…