von Axel Palm

09.04.2021, 16:03 Uhr

Nvidia oder AMD, Top-Modell oder Mittelklasse? Die Grafikkarten-Rangliste verrät, welche Karten den Bedürfnissen und Ansprüchen der unterschiedlichen Gamern am ehesten gerecht werden.

Es ist und bleibt ein Graus, im Jahr 2021 eine Grafikkarte zu kaufen. Die Modelle, die verfügbar sind, kosten horrende Summen – egal in welcher Preisklasse sie sich befinden. Eine Neuanschaffung lohnt daher nur, wenn die eigene Karte ihren Geist aufgegeben hat und es wirklich keine andere Wahl gibt, als jetzt eine neue zu kaufen. In der aktuellen Ausnahmesituation sollten Gamer in Sachen Grafikkarte mitnehmen, was sie zu einem vernünftigen Preis bekommen – markenabhängige Gefühlsduseleien für AMD oder Nvidia sind aktuell fehl am Platz.

Alle anderen sind besser damit beraten, noch etwas zu warten und sich mit etwas weniger Bildern in der Sekunde oder verringerten Grafikeinstellungen zu begnügen. Leider ist noch nicht abzusehen, wie lange die Durststrecke auf dem Grafikkarten-Markt dauern wird. Es sieht aber mau aus. Als die Nvidia RTX 3060 auf den Markt kam, war sie binnen weniger Stunden ausverkauft. Eine neue Chance wittern Kaufwillige bei der Radeon RX 6700, die in den nächsten Monaten auf den Markt kommen soll. Über ein genaues Datum schweigt sich AMD aber bisher noch aus.

1. Grafikkarten Rangliste: Die Übersicht

In der folgenden Tabelle stehen sich die verschiedenen Grafikkarten von AMD und Nvidia in ihren jeweiligen Klassen gegenüber. Danach geht der Artikel auf die einzelnen Modelle der Hersteller ein und erklärt, welche Grafikkarte sich für welche Nutzer eignet. Innerhalb der unterschiedlichen Klassen unterscheiden beide Hersteller ebenfalls zwischen den Karten:

AMD kennzeichnet leistungsstärkere Karten mit einem „XT“Nvidia kennzeichnet leistungsstärkere Karten mit einem „Ti“ oder „Super“ – teilweise…