Die Morgenlage
Ehemaliger US-Außenminister Mike Pompeo wird Kommentator bei Fox News

Ex-US-Außenminister Pompeo wird Kommentator beim Sender Fox News

© Joe Raedle / AFP

Iran lässt festgesetzten südkoreanischen Tanker frei +++ Weitere Krawalle in Nordirland +++ Zahl der Corona-Infektionen in Deutschland steigt +++ Die Nachrichtenlage am Freitagmorgen.

Guten Morgen, liebe Leserin, lieber Leser,

im Unterschied zu vielen anderen hochrangigen Regierungsmitarbeitern, die während Donald Trumps turbulenter Amtszeit gefeuert wurden oder von sich aus das Handtuch warfen, bekleidete Mike Pompeo während dieser gesamten vier Jahre hohe Ämter. So viel Treue zahlt sich nun auch nach der Zeit in der US-Regierung aus. Der frühere US-Außenminister wird nun Kommentator beim rechtskonservativen US-Fernsehsender Fox News.

Die Schlagzeilen zum Start in den Tag

Wir haben für Sie zusammengefasst, was in der Nacht passiert ist:

Pompeo wird Kommentator bei Fox News

Pompeo kündigte am Donnerstag an, er wolle den Zuschauern eine „ehrliche und geradlinige“ Einschätzung der Geopolitik und internationalen Beziehungen bieten. Fox-News-Chefin Suzanne Scott bezeichnete Pompeo, der Chefdiplomat unter dem im Januar aus dem Amt geschiedenen Präsidenten Donald Trump war, als „eine von Amerikas angesehensten und respektiertesten Stimmen“ in der Außen- und Sicherheitspolitik.

Pompeo war unter Trump zunächst Direktor des Auslandsgeheimdienstes CIA, bevor er dann 2018 an die Spitze des Außenministeriums wechselte. Pompeo blieb Trump bis zum Schluss treu, auch als dieser ohne jegliche Belege die Rechtmäßigkeit seiner Wahlniederlage gegen den heutigen Präsidenten Joe Biden in Zweifel zog.

Fox News berichtete während der gesamten vier Jahre meist überaus wohlwollend über Trump und…