Der frühere US-Außenminister Mike Pompeo wird Kommentator beim erzkonservativen Fernsehsender Fox News. Das teilte der zum Konzernimperium des Medienunternehmers Rupert Murdoch gehörende Sender in New York mit.

Pompeo erklärte, er wolle den Zuschauern einen »offenen, sachlichen Blick« auf die Geopolitik, die internationalen Beziehungen und die »America-First«-Politik geben, die zu beispiellosem Wohlstand und Sicherheit beigetragen hätten.

Als Außenminister unter Präsident Donald Trump hatte sich Pompeo nach außen hin stets loyal zu dem 2020 abgewählten Präsidenten gezeigt und war einer der wenigen aus Trumps Ursprungsteam, die sich bis zum Schluss im Regierungsapparat hielten – erst als Direktor des Geheimdienstes CIA, dann als Chef-Diplomat.

Seit seinem Ausscheiden aus dem Außenamt hat Pompeo bei einer konservativen Denkfabrik, dem Hudson-Institut, angeheuert. Ihm werden Ambitionen nachgesagt, für die Republikaner als Präsidentschaftsbewerber bei der Wahl 2024 anzutreten.