Sehen Sie im Video: Trotz Niederlage gegen PSG kämpfen die Bayern ums Champions-League-Halbfinale.

Hansi Flick, Trainer von Bayern München, sagt nach der Champions-League-Niederlage gegen Paris Saint Germain: „Paris hat sehr effizient gespielt. Aber wir haben das Spiel bestimmt. Haben., ich glaube, 31 Torschüsse gehabt. Und ich muss meiner Mannschaft, rein was die Mentalität betrifft, was die Art und Weise, wie man Fußball spielt, kann ich sie schon loben. Wir waren nicht ganz so entschlossen, nicht ganz so effizient auch im Torabschluss. Aber trotzdem, habe ich auch der Mannschaft gesagt direkt gesagt, nach dem Spiel: Wir haben noch ein Spiel zu spielen in Paris und wir werden alles bündeln, damit wir einfach dieses positive Ergebnis für uns wenden können. Wir wollen ins Halbfinale, das ist unser Ziel nach wie vor. Und da ändert auch das Ergebnis heute nichts. Wenn man Tore bekommt, so wie wir das heute bekommen haben, dann ist natürlich schon so, dass wir auch Fehler gemacht haben. Und Fehler schmerzen natürlich ganz besonders. Und die wollen wir möglichst verhindern. Alle drei Tore, denke ich mal, waren zu verhindern. Deswegen tut es uns ja umso mehr weh. Aber nochmal, wir blicken nach vorne. Wir können das Ergebnis heute nicht mehr ändern, sondern wir können es dann am Dienstag regulieren. Hoffentlich auch auf eine positive Art.“