Sehen Sie im Video: Faktencheck – Ist dieses unglaubliche Haus Putins Privatvilla?

Diese Fotos, die sich im April 2021 in den sozialen Netzwerken verbreiten, sollen Wladimir Putins Privatvilla zeigen.

Das futuristische Haus soll sich im russischen Sotschi befinden.

Doch handelt es sich bei dem Gebäude tatsächlich um Putins private Villa?

Bei den Bildern des Gebäudes handelt es sich weder um das Haus des russischen Präsidenten noch um ein echtes Bauwerk – sondern um 3D-Renderings eines Entwurfes des russischen Architekten und Designers Roman Vlasov.

Er postet die Bilder am 25. Januar 2021 auf Instagram. Dazu schreibt er: „Putin House – oder eine Geschichte davon, wie seine Villa aussehen könnte.“

Die von ihm verwendeten Hashtags „concept“ und „design“ unterstreichen, dass es sich um ein Design-Konzept handelt.

Als die Bilder ohne diese Hinweise weiterverbreitet werden, entsteht der Eindruck, dass es sich bei den realistischen Renderings nicht um einen Entwurf, sondern um Putins Villa und ein echtes Gebäude handeln könnte.

Der Irrtum macht deutlich, wie einfach Bilder und Videos im Internet ohne ihren ursprünglichen Kontext zu Falschmeldungen führen oder umgedeutet werden können.

Wie untersuchen wir in der Redaktion Videos auf Manipulation? Dabei ist ein Blick auf die Details wichtig. Die Einzelbilder eines Videos verraten oft, ob ein Video bearbeitet wurde. Wir schauen uns Bild für Bild genau an und vergrößern einzelne Ausschnitte. Indizien für einen Fake sind zum Beispiel: fehlende Bewegungsunschärfe, unnatürlicher Schattenwurf oder Schnittfehler. Beim stern gilt generell: Seriosität vor Schnelligkeit. Wir checken Fakten und Material immer gründlich gegen, bevor wir sie veröffentlichen. Dafür arbeiten wir mit dem redaktionsübergreifenden „Team Verifikation“ zusammen mit RTL, NTV, RTL2, Radio NRW.