Kaufberatung Handy
Günstiges Smartphone: Fünf Modelle jeder Preisklasse im Vergleich

Da kommt Freude auf: Ein günstiges Smartphone macht Schnäppchenjäger glücklich.

© fizkes / Getty Images

Günstiges Smartphone – gibt es das überhaupt? Ja, hier finden Sie fünf Modelle jeder Preisklasse im Vergleich.

Zeit ist relativ, der Preis ist es auch. Was als günstig empfunden wird und was nicht, hängt von der dicke des Portemonnaies ab. Bei Smartphones ist das nicht anders. Wer ein günstiges Modell sucht, hat aber Glück: Einsteiger-Smartphones ergattern Sie schon unter 200 Euro. Wer hingegen ein „preiswertes“ Apple-Gerät sucht, muss mindestens das Doppelte berappen. Was im Apple-Kosmos als günstig gilt, dürfte vielen Menschen nur ein Kopfschütteln abringen.

Günstiges Smartphone bis 150 Euro

Das Xiaomi Redmi Note 9 ist ein klassisches Einsteiger-Smartphone. Für knapp 150 Euro bietet es auf der Rückseite eine Quad-Kamera mit Tiefensensor, der dafür sorgt, dass bei Porträtaufnahmen der Hintergrund verschwimmt. Ambitioniertere Fotografen macht die Makro-Linse für Nahaufnahmen glücklich. Die Leistung des Smartphones reicht dabei für alltägliche Aufgaben wie Mails zu schreiben oder beliebte Apps wie WhatsApp locker aus. Schön: Die Frontkamera befindet sich unauffällig in der linken oberen Ecke des Displays. Auf dem Smartphone arbeitet Android 10.

Betriebssystem

Android 10

Speicherplatz

64 GB (microSD bis max. 512 GB)

Kamera

48 Megapixel, Selfie: 13 Megapixel

Displaygröße

6,53 Zoll (16,59 Zentimeter)

Akku

5020 Milliamperestunden

Bis 250 Euro: Der Gaming-Tipp

Das Xiaomi POCO X3 richtet sich an Alltags-Nutzer, die ihr Smartphone nebenher für Games benutzen. Deshalb spendiert Xiaomi dem Smartphone ein Display mit einer Bildwiederholrate von 120 Hertz. Damit laufen Spiele angenehm flüssig über das Display. Auch positiv:…