Forbes-Liste
Kim Kardashian und Co: Wer jetzt alles Milliardär ist – und wo Donald Trump landet

Die Selbstdarstellerin und Geschäftsfrau Kim Kardashian ist vom US-Wirtschaftsmagazin „Forbes“ offiziell zur Milliardärin gekürt worden. Die 40-Jährige steht auf der aktuellen Milliardärs-Liste des Magazins. Betrug Kardashians Vermögen laut „Forbes“ im vergangenen Oktober noch 780 Millionen Dollar, stieg es nun auf rund eine Milliarde Dollar an. Mit ihrer Reality-Fernsehshow „Keeping Up with the Kardashians“ war Kardashian weltweit bekannt geworden. Sie hat eine riesige Fangemeinde. Allein auf Instagram folgen ihr inzwischen mehr als 213 Millionen Menschen. Sie nutzte ihre große Popularität, um Kosmetik und später Unterwäsche und Freizeitbekleidung zu verkaufen. Zuletzt hatte Kardashian auch mit ihrem Eheleben für Schlagzeilen gesorgt: Im Februar reichte sie die Scheidung von Rapper Kanye West ein, den sie 2014 geheiratet hatte.

Mehr

von Daniel Bakir

07.04.2021, 16:08 Uhr

Trotz Pandemie-Krisenjahr zählt Forbes mehr Milliardäre als je zuvor. Neu dabei im Ranking sind unter anderem Kim Kardashian und Biontech-Gründer Ugur Sahin – Donald Trump dagegen büßt 300 Plätze ein.

Offiziell haben wir ein Jahr der Krise hinter uns. Eine globale Gesundheitskrise. Eine Wirtschaftskrise. Eine finanzielle Krise für viele Menschen und ganze Branchen. Doch für die Vermögendsten dieses Planeten war dieses Corona-Jahr ein geradezu historisches Boomjahr. Laut dem Wirtschaftsmagazin Forbes ist der Wohlstand der Superreichen um unglaubliche 5 Billionen Dollar gewachsen.

Auf der neuen Milliardärs-Liste von Forbes für das Jahr 2021 stehen 660 Namen mehr als noch vor einem Jahr. Die Zahl der Dollar-Milliardäre stieg damit in der 35. Ausgabe des jährlich erscheinenden Rankings auf nie dagewesene 2755 Personen. Zusammen besitzen diese Menschen mehr als 13 Billionen Dollar – vor einem Jahr hatte der…