FC Bayern – PSG -:- (Anstoß 21 Uhr MESZ)

———-

Ausgangslage:

Titelverteidiger Bayern geht als Favorit in die Neuauflage des Vorjahres-Endspiels. Die Münchener machten am vergangenen Wochenende mit dem 1:0-Erfolg im Bundesliga-Topspiel gegen RB Leipzig einen wichtigen Schritt zur neuerlichen Meisterschaft. Der Vorsprung auf den Tabellenzweiten aus Leipzig vergrößerte sich sieben Spieltage vor Saisonschluss auf sieben Punkte. Paris St. Germain verlor dagegen das Spitzenspiel der Ligue 1 gegen OSC Lille mit 0:1 – und damit auch die Tabellenführung. Die Bayern müssen auf zwei Leistungsträger verzichten: Serge Gnabry fehlt wegen einer Infektion mit dem Coronavirus, Weltfußballer und Torjäger Robert Lewandowski wegen einer Knieverletzung. Auch bei PSG fallen mit den italienischen Nationalspielern Marco Verratti und Alessandro Florenzi zwei Spieler wegen positiver Corona-Tests aus. Mit dabei ist der brasilianische Superstar Neymar. Seine Sperre wegen einer Gelb-Roten Karte in der Schlussphase des Spiels gegen Lille gilt nur für die nationale Liga, nicht für die Champions League. Dennoch zeigte der bereits zweite Platzverweis gegen Neymar in dieser Saison, dass die Nerven bei dem 29-Jährigen blank liegen.

Stimmen der Trainer:

Hansi Flick (FC Bayern München): „Bei uns hat das Finale [von 2020, das die Bayern mit 1:0 gewannen –  Anm. d. Red.] keine Relevanz. Es ist ein neues Spiel gegen eine neue Mannschaft mit einem neuen Trainer. Wir wollen ins Halbfinale. Deswegen müssen wir die zwei Spiele sehr konzentriert angehen.“

Mauricio Pochettino (Paris St. Germain): „Die Umstände sind jetzt komplett anders. Aber was die sportliche Revanche angeht, die ist natürlich immer dabei. Für uns ist es eine Herausforderung, eine Mannschaft wie Bayern München zu schlagen. Es ist eine oder die beste Mannschaft der Welt. Wir sind da, um diese Herausforderung anzunehmen.“

Statistik:

Der FC Bayern und Paris St. Germain standen sich bisher neunmal in der Champions League…