Meinung

Wut-Video zur Corona-Politik
Rezo spricht aus, was viele denken – und ist dabei sogar noch gnädig

Sehen Sie im Video: „Ein Ventil für den ganzen Frust“: So reagieren Twitternutzer auf Rezos Corona-Wut-Rede.

Mehr

von Eugen Epp

06.04.2021, 16:02 Uhr

In einem wütenden Video hat Rezo die deutsche Corona-Politik auseinandergenommen. Der Youtuber legt den Finger in viele Wunden – aber noch längst nicht in alle. Die Politik wäre sehr gut beraten, die Kritik ernstzunehmen, will sie nicht noch mehr Vertrauen verspielen.

Er hat es wieder getan: ein Zerstörungsvideo. 13 Minuten lang nimmt Rezo die deutsche Corona-Politik auseinander, in einem Livestream rantet – wie man im Internet sagt – der Youtuber scheinbar spontan gegen Bundesregierung und Ministerpräsidenten. Seine Abrechnung, am Ostermontag auf Youtube hochgeladen, haben bereits hunderttausende User gesehen. (Lesen Sie hier: „Das tut körperlich weh, wie dumm das ist“: Youtuber Rezo rechnet mit Corona-Politik ab)

Vielen von ihnen spricht Rezo aus der Seele, wenn er den führenden Politikern des Landes unter anderem „Arbeitsverweigerung“ und „Wissenschaftsfeindlichkeit“ vorwirft. Das lässt sich an den Kommentaren zu dem Video ablesen. Aber auch weit darüber hinaus hat Rezo eine Stimmung in Worte gefasst, die sich durch ganz Deutschland zieht. Das Vertrauen in die Politik schwindet immer mehr dahin, je länger die Pandemie dauert. Im Gegenzug wachsen Wut und Enttäuschung, auch bei jenen, die in der Krise die Regierenden lange verteidigt haben.

Laut Deutschland-Trend der ARD sind vier Fünftel der Deutschen unzufrieden mit der Corona-Politik von Bundes- und Landesregierungen. Zu lange schwankten die Verantwortlichen zwischen Lockerungen und schärferen Maßnahmen hin und her und machten Versprechungen, die sie nicht halten konnten. Stattdessen bereicherten sich manche Abgeordnete sogar noch an Masken und…