Leitindex Dax
Rekordjagd an der Börse – ohne Ende?

Die Dax-Kurve wird im Handelssaal der Frankfurter Börse auf der großen Tafel angezeigt. Foto: Frank Rumpenhorst/dpa

© dpa-infocom GmbH

Corona hat Deutschland noch immer fest im Griff, die Wirtschaft ächzt unter den Gegenmaßnahmen. Dennoch rauscht der deutsche Aktienindex Dax in immer neue Höhen. Experten warnen: Nicht nur weitere Rückschläge in der Pandemie hätten das Zeug, den Boom abzuwürgen.

Der Optimismus der Anleger scheint unerschütterlich. Während in Deutschland die Infektionszahlen steigen und das Impfchaos die Schlagzeilen bestimmt, erklimmt der deutsche Leitindex Dax einen Rekord nach dem anderen.

Zuletzt hat er sogar die Marke von 15.000 Punkten geknackt. Seit dem Corona-Tiefpunkt Mitte März 2020 hat das Börsenbarometer inzwischen mehr als 80 Prozent gewonnen – und das Plus von gut 9 Prozent im ersten Quartal diesen Jahres kann sich ebenfalls sehen lassen. Den Löwenanteil davon erzielte der Dax im März.

Auch weltweit streben viele Börsen nach oben: «Die Hoffnungen auf eine sehr kräftige Erholung der Wirtschaft der Vereinigten Staaten stützen die globalen Aktienmärkte inzwischen sehr nachhaltig», schrieb Analyst Tobias Basse von der Landesbank NordLB. In den USA kämpft Joe Biden mit aller Macht gegen die Corona-Pandemie und ihre wirtschaftlichen Folgen – und verzeichnet erste Erfolge. So verdoppelte der neue Präsident jüngst sein Ziel für die laufende Impfkampagne, zudem sendet er mit billionenschweren Ausgabeprogrammen erhebliche Konjunkturimpulse.

Daneben hat das für die deutsche Wirtschaft wichtige Lieferland China die Pandemie weitgehend hinter sich gelassen und mit 14 asiatisch-pazifischen Staaten das größte Freihandelsabkommen der Welt abgeschlossen. Vor diesem Hintergrund erhöhte die Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD) bereits ihre…