Sehen Sie im Video: Braun oder weiss? Dieses Körperteil eines Huhns verrät die Eierfarbe-

Braune oder weiße Eier? Woher kommt die unterschiedliche Farbe? Im Volksmund hält sich hartnäckig das Gerücht, die Farbe der Eierschale hinge mit der Farbe des Gefieders zusammen. Das ist aber falsch. Auch weiße Hühner legen braune Eier – und umgekehrt.
Richtig ist, dass die Eierschalenfarbe genetisch vorherbestimmt ist. Die Farbe hängt von der einzelnen Hühnerrasse ab. Jedes Huhn hat eine Schalendrüse im Legedarm. Dort werden Pigmente aus dem roten Blutfarbstoff Hämoglobin produziert. Diese roten Pigmente lagern sich gemeinsam mit gelben Pigmenten des Gallenfarbstoffs während des Abbauprozesses auf der Kalkschale des Hühnereis ab. Vermischen sich nun die roten und gelben Farbpigmente, entsteht die braune Färbung der Schale.

Kann man Hühnern ansehen, welche Eier sie legen werden? 
Tatsächlich gibt es einen kleinen Punkt am Körper eines Huhns, der auf die Eierschalenfarbe schließen lässt. Hinter dem Ohrläppchen versteckt liegt die sogenannte Ohrscheibe. Ist sie weiß, legt das Huhn weiße Eier. Eine rote Ohrscheibe ist hingegen ein Zeichen für braune Eier. Diese Regel gilt nur bei Hühnern, die von Eltern derselben Rasse abstammen. Sonst lässt die Ohrscheibe keine Rückschlüsse auf die Eierfarbe zu.