Sehen Sie im Video: Starship 11 von SpaceX explodiert bei der Landung.

Die eingefrorene Live-Übertragung war der erste Hinweis darauf, dass ein SpaceX-Testflug am Dienstag nicht ganz so laufen würde, wie geplant. Der zweite Hinweis war ein lautes Krachen. Der Kommentator versuchte das Beste daraus zu machen und – wie bei SpaceX üblich – die Sache locker zu sehen. „Wie Sie in der eingefrorenen Kameraansicht sehen können, ist die Uhr bei T-plus 5:49 stehen geblieben.“ „Sieht aus wie ein weiterer, aufregender Test von Starship 11. Das Signal wird nicht wieder aufgebaut werden. Starship 11 wird nicht zurückkommen. Warten Sie nicht auf die Landung.“ Denn die „Landung“ sah so aus: Trümmer des Raumfahrzeugs wurden meilenweit vom Landeplatz entfernt gefunden. SpaceX-Ingenieure teilten mit, es würde untersucht, warum der unbemannte Prototyp auf dem Weg zurück zur Erde explodierte. Elon Musk twitterte später, etwas sei kurz nach der Zündung der Landedüsen passiert. Man werde die Teile untersuchen. Die Schwerlastrakete gehörte zu einer Reihe von Prototypen, die von SpaceX entwickelt wird, um Menschen und 100 Tonnen Fracht zum Mond und zum Mars transportieren zu können. Starship Number 10 gelang Anfang des Monats zwar eine aufrechte Landung, ging aber acht Minuten später in Flammen auf.