Sehen Sie im Video: Schiffsstau im Suezkanal löst sich hinter der „Ever Given“ langsam auf.

Die „Ever Given“ hat wieder deutlich mehr als eine Handbreit „Wasser unterm Kiel“. Das im Suezkanal auf Grund gelaufene Riesen-Containerschiff konnte seine Fahrt am Montag fortsetzen. Der Kanalbetreiber SCA teilte mit, dass der Verkehr in der für die globale Schifffahrt so wichtigen Wasserstraße wieder aufgenommen werde. Eine Positionsdatenbank zeigte den Weg der „Ever Given“ bis zum „Großen Bittersee“. Um das mit 13.800 Containern beladene Schiff wieder flott zu bekommen, hatte die Suez Canal Authority (SCA) zuletzt auch eine Entladung vorbereitet. Letztlich kam das Schiff aber mit Hilfe von Schleppern frei, nachdem in den vergangenen Tagen Zehntausende Kubikmeter Sand ausgebaggert worden waren. Die dänische Reederei Maersk erklärte, selbst wenn der Kanal nun wieder eröffnet werde, gebe es noch Wochen, wenn nicht monatelang deutliche Auswirkungen auf die internationale Schifffahrt. Laut Maersk könnte es mindestens sechs Tage dauern, bis der Stau ganz aufgelöst werden kann. Der Kanalbetreiber SCA geht dagegen von drei Tagen aus. Positive Effekte meldet dagegen die Bahn: Die Blockade im Suez-Kanal hat nach Worten einen Konzernsprechers die Nachfrage nach Schienen-Transporten von und nach Asien spürbar erhöht.