Überfüllte Strandpromenade vermeiden
Cuxhaven macht dicht: Tagestouristen über Ostern nicht erwünscht

Damit die Strandpromenaden in Cuxhaven leer bleiben, macht die Stadt über Ostern für Touristen zu

© Getty Images

Viele Deutsche planen vermutlich über Ostern aus den eigenen vier Wänden raus an die Küste zu flüchten, um einen Spaziergang am Strand zu machen. Cuxhaven möchte dies unterbinden und verbietet Tagestourismus über die Feiertage. 

Dieser Beitrag erschien zuerst an dieser Stelle auf RTL.de

Es wäre ein schöner Ausflug gewesen, an den freien Ostertagen für ein paar Stunden nach Cuxhaven zu fahren, die Füße in den Sand oder das Watt zu stecken und frische Nordseeluft zu schnuppern. Doch gerade das, dass viele Menschen an Ostern nach Cuxhaven strömen, will der Landkreis nicht und verbietet deshalb den Tagestourismus über die Feiertage in bestimmten Gebieten.

„Besonders das gute Wetter an den vorherigen Wochenenden sorgte an beliebten Ausflugszielen wie der Strand-Promenade in Cuxhaven für eine hohe Besucherdichte, die wiederum zu größeren Ansammlungen führten“, sagt Cuxhavens Oberbürgermeister Uwe Santjer. Es gebe in der Stadt Cuxhaven zurzeit wenig Coronafälle und diese gute Quote wolle man halten.

Cuxhaven fast nur für Cuxhavener über Ostern

Deswegen heißt es vom Gründonnerstag bis Ostermontag: Cuxhaven den Cuxhavenern! Aber nur fast, denn auch Bürger des rund 40 Kilometer entfernten Bremerhavens dürfen kommen, genauso wie Zweitwohnungsbesitzer und Dauercamper.

Damit das Verbot auch eingehalten werden kann, wird eine beliebte Zufahrtsstraße im Ortsteil Duhnen gesperrt. „Während der Osterfeiertage müssen Verkehrsteilnehmer und Passanten in allen Bereichen mit verstärkten Kontrollen des Landkreises, der Stadt und der Polizei Cuxhaven rechnen“, heißt es in einer…