Talkshow-Auftritt
„Es kann jetzt nicht einfach so weitergehen“ – die wichtigsten Zitate von Angela Merkel bei „Anne Will“

Bundeskanzlerin Angela Merkel war bei Anne Will zu Gast: „

© NDR/Wolfgang Borrs

Bundeskanzlerin Angela Merkel hat ein deutlich härteres Vorgehen in der Corona-Pandemie gefordert und den jüngsten Bund-Länder-Gipfel als „Zäsur“ bezeichnet. Die wichtigsten Zitate ihres Auftritts bei „Anne Will“ im Überblick.

Bundeskanzlerin Angela Merkel übt massiven Druck auf die Länder aus, um diese angesichts der dritten Corona-Welle zum Umsetzen der Notbremse und noch schärferer Maßnahmen zu bewegen. Dabei nannte sie am Sonntagabend in der ARD-Sendung „Anne Will“ ausdrücklich auch Ausgangsbeschränkungen in Regionen mit besonders hohen Infektionszahlen: „Ausgangsbeschränkungen können ein ganz wirksames Mittel sein.“

Merkel sprach sich gegen eine vorgezogene neue Ministerpräsidentenkonferenz aus, betonte aber, sie werde nicht zuschauen, bis es 100.000 Neuinfektionen am Tag gebe. Allen von den Ländern geplanten Lockerungen, auch sogenannten Modellprojekten, erteilte sie eine klare Absage.

Angela Merkel bei „Anne Will“: die Kernzitate

Die wichtigsten Zitate von Merkels Auftritt bei „Anne Will“ im Überblick:

„Für mich ist dieser Montag mit diesen Beratungen, mit den langen Pausen und dem andern auch eine Zäsur. Und da kann es jetzt nicht einfach so weitergehen.“

(Zur jüngsten Ministerpräsidentenkonferenz)

„Ich glaube, alle wollen, dass diese Pandemie gut überwunden wird. Aber noch nicht alle sind so illusionsfrei, dass dieses Virus nicht mit sich verhandeln lässt und dass die Situation jetzt ernst ist.“

(Zur Rolle und Lageeinschätzung der Ministerpräsidenten)

„Wir müssen mit einer großen Ernsthaftigkeit…