Saisonauftakt in Bahrain
Rätsel um Mercedes, Vettels Zweifel, Schumachers Konkurrent: Das müssen Sie über den Formel-1-Start wissen

Die Weltmeister und der berühmte Lehrling: Lewis Hamilton, Sebastian Vettel und Mick Schumacher

© Joe Portlock / James Gasperotti / Hasan Bratic / Getty Images / DPA

von Tim Schulze

27.03.2021, 11:24 Uhr

Nur drei Testtage waren den Formel-1-Teams vor der neuen Saison gegönnt. Die Bilanz: Mercedes verliert möglichweise seine Dominanz, es gibt Zweifel an Vettels neuem Auto und alle freuen sich auf Mick Schumacher. Ein Überblick zum WM-Auftakt.

Der Start erfolgt am Sonntagabend (17.00 Uhr MEZ) in der Wüste. Die 20 Rennautos werden zu Beginn der neuen Saison also gleichsam in den Sonnenuntergang rasen – die perfekte Kulisse für den Hochglanz-Millionen-Zirkus Formel 1. Der Große Preis von Bahrain ist das erste der 23 WM-Rennen. Der traditionelle Auftakt im Albert Park von Melbourne fällt nun schon im zweiten Jahr der Corona-Pandemie zum Opfer.

Dennoch kämpft die Formel 1 um die Rückkehr in die Normalität. In Bahrain werden rund 10.000 Zuschauer das Rennen verfolgen. Voraussetzung ist eine Impfung oder eine überstandene Covid-19-Erkrankung. Bei welchen weiteren Grands Prix Zuschauer dabei sein werden, lässt sich nicht vorhersagen, genauso wenig wie der Verlauf der Pandemie. Geisterrennen werden ebenso wieder stattfinden.

In Bahrain kommt es erstmal darauf an: Welches Team ist gut durch den Winter gekommen und hat den geringen Entwicklungsspielraum am besten genutzt? Verschieben sich die Machtverhältnisse oder fährt Lewis Hamilton zu seinem achten WM-Titel? Welche Chancen hat Sebastian Vettel mit seinem neuen Team Aston Martin und wie stellt sich der berühmteste Sohn der Formel 1 an, Mick Schumacher?

Hier ist sind die wichtigsten Antworten zur neuen Saison:

Lewis Hamilton…