US-Präsident Joe Biden hat sein Ziel für die laufende Corona-Impfkampagne in den USA verdoppelt: In den ersten 100 Tagen seiner Amtszeit sollen 200 Millionen Impfungen verabreicht werden. »Ich glaube, wir können das schaffen«, sagte Biden bei seiner ersten formellen Pressekonferenz im Weißen Haus.

Der US-Gesundheitsbehörde CDC zufolge wurden seit Mitte Dezember bereits 130 Millionen Impfungen verabreicht – allein 115 Millionen davon während Bidens Amtszeit. Derzeit werden täglich zwischen zwei und drei Millionen Impfstoffdosen verabreicht. Gut 85 Millionen Menschen erhielten in den USA mindestens die erste Dosis, 46,3 Millionen gelten bereits als voll geimpft.

In den USA werden die Impfstoffe von Moderna und Biontech/Pfizer eingesetzt, bei denen zwei Dosen gespritzt werden, sowie der Impfstoff von Johnson & Johnson, der bereits nach einer Dosis seine volle Wirkung entfaltet. Der Impfstoff von Biontech/Pfizer darf in den USA ab 16 Jahren gespritzt werden.