DEUTSCHLAND – ISLAND 2:0
———
1:0 Leon Goretzka (3.)
2:0 Kai Havertz (7.)
———

Ausgangslage:

Während auf der isländischen Bank mit Arnar Vidarsson ein neuer Trainer Platz nimmt, beginnt für den deutschen Bundestrainer Joachim Löw mit dem Auftritt gegen Island, dem ersten nach seiner Rücktrittsankündigung, die Abschiedstournee.

Löw muss beim Auftakt der WM-Qualifikation für die Endrunde 2022 in Katar auf Jonas Hofmann verzichten, der positiv auf Corona getestet wurde. Der Gladbacher reiste am Spieltag ab, genau wie Leipzigs Marcel Halstenberg, der am Vorabend engen Kontakt zu Hofmann hatte. Zuvor waren bereits Toni Kroos, Niklas Süle und Robin Gosens ausgefallen. Kroos reiste wegen Adduktorenproblemen ab, Süle steht aufgrund einer Oberschenkelzerrung nicht zur Verfügung, Gosens plagen muskuläre Probleme. Joshua Kimmich ist dagegen nach einer Erkältung wieder gesund.

Gegen die Isländer, bei denen mit dem Augsburger Angreifer Alfred Finnbogason und dem ehemaligen Hoffenheimer Gylfi Sigurdsson zwei Stammkräfte fehlen, soll vor allem das Offensivspiel den Erfolg bringen. Der Ball soll flach, schnell und zielgerichtet in Richtung der flinken Angreifer Serge Gnabry, Leroy Sané und Timo Werner rollen, so Löws Plan, der die Geschäfte, was die WM-Quali angeht, gerne geordnet übergeben würde.

Nach der Partie gegen Island stehen noch ein Auswärtsspiel in Rumänien und ein Heimspiel gegen Nordmazedonien an. Bei den weiteren Qualifikationsspielen im September wird dann schon Löws noch zu bestimmender Nachfolger die Verantwortung tragen.

Stimmen der Trainer:

Joachim Löw (Deutschland): „Jetzt heißt es, Punkte zu machen, Automatismen einzuschleifen und sich möglichst einzuspielen, drei Siege einzufahren und eine Basis zu legen.“

Arnar Vidarsson (Island): „Deutschland ist ein schöner Auftakt – aber ganz sicher auch ein schwieriger. Deutschland ist ein Fußball-Riese. Wir schauen vor allem auf uns.“

Statistik:

Die deutsche Mannschaft geht mit dem schmachvollen 0:6…