Sehen Sie im Video: SPD-Spitzenkandidatin Malu Dreyer gewinnt die Landtagswahl in Rheinland-Pfalz klar.

Siegerfaust bei Malu Dreyer und der SPD in Rheinland-Pfalz. Sie haben die Landtagswahl klar gewonnen, trotz leichter Verluste. Dreyer kann voraussichtlich in der bestehenden Ampelkoalition weiterregieren. „Also, heute freue ich mich jetzt einfach mal sehr, sehr. Und bin einfach nur ein glücklicher Mensch. Und ich habe ja nie ein Zweifel daran gelassen, dass das Regierungsbündnis ein tolles war. Und dass ich mich freue, dass es auch weitergeht. Aber alles Weitere später. Jetzt erst einmal, danke an die Bevölkerung, dass ich erneut als Spitzenkandidatin das Vertrauen erhalten habe. Und danke an meine Partei.“ Zweitstärkste Kraft wurde mit deutlichem Abstand die CDU. Spitzenkandidat Christian Baldauf musste herbe Verluste hinnehmen: „Für uns ist das ein bitterer Abend. Wir haben uns ein besseres Ergebnis gewünscht. Das ist leider nicht eingetroffen. Die Wählerinnen und Wähler haben anders entschieden.“ Die Grünen kamen den Hochrechnungen zufolge auf 8,0 Prozent und blieben damit hinter der AfD, die auf 10 Prozent kam. Zusammen mit SPD und FDP, die auf 6 Prozent kam, dürften sie aber wieder in die Regierungsverantwortung kommen. Auch die Freien Wähler haben voraussichtlich den Einzug in den Landtag von Rheinland-Pfalz geschafft. Da ungewöhnlich viele Wählerinnen und Wähler per Briefwahl gewählt haben, waren die ersten Prognosen und Hochrechnungen schwieriger. Die SPD regiert in Rheinland-Pfalz seit 30 Jahren – so lange wie in keinem anderen westlichen Flächenbundesland.