Sehen Sie im Video: Umfragen sehen Kretschmann bei Landtagswahl in Baden-Württemberg klar vorne.

Kurz vor der Landtagswahl in Baden-Württemberg sieht es danach aus, als ob der alte Ministerpräsident auch der neue ist. Winfried Kretschmann von den Grünen ist im Ländle beliebt und geht mit einem klarem Startvorsprung und einem deutlichen Amtsbonus in die Wahl. Umfragen zufolge wollen zwei Drittel der Wahlberechtigten, dass er weiter im Amt bleibt. Von Wechselstimmung keine Spur. In den jüngsten Umfragen liegen die Grünen mit Werten zwischen 33 und 35 Prozent klar vorne, ihr Koalitionspartner von der CDU liegt mit Werten um die 25 Prozent deutlich dahinter. Bei seinen öffentlichen Auftritten gibt Kretschmann den umsichtigen Landesvater. 48 Prozent aller Wahlberechtigten sind mit seinem Corona-Krisenmanagement zufrieden. Kretschmann selbst bleibt diesbezüglich zurückhaltend: „Jetzt warten wir einfach mal die Entscheidung des Souveräns ab. Eine zuweilen launische Diva. Das heißt, man weiß gar nicht, was da rauskommt. Und ich misstraue den Umfragen etwas. Ich weiß nicht, wie sich die Pandemie und die Maßnahmen, die wir machen, der Frust und Verärgerung über manches, sich auf das Wahlverhalten auswirkt.“ Den Umfragen zufolge könnte Grün-Schwarz unverändert weiterregieren. Eine grün-rote Koalition würde keine Mehrheit erreichen. Da alle Parteien eine Koalition mit der AfD bereits im Vorfeld ausgeschlossen haben, wäre rechnerisch noch eine Ampelkoalition von Grünen, SPD und FDP möglich. „Unser Wahlziel ist, dass wir die Regierung wieder führen und das niemand an uns vorbei regieren kann. Ob das so kommen wird, wird man sehen. Ich kann mich ansonsten den Worten meines Stellvertreters anschließen, dass wir diese Land verlässlich, solide und zukunftsorientiert regiert haben.“ Vor einigen Wochen hatte Kretschmann angekündigt, im Wahlkampf kürzerzutreten, um sich um seine an Krebs erkrankte Ehefrau zu kümmern. Seine Regierungsgeschäfte werde er aber weiterführen,…