Dank Smartphone ist die Kamera ein ständiger Begleiter. Kein Wunder, dass viele Käufer besonders auf eine hohe Fotoqualität achten. Diese Smartphones kosten unter 300 Euro und schießen schöne Bilder.

Fotografieren ist die Kunst zu lügen. Instagram ist der lebende Beweis, welche Kraft Schnappschüsse entfalten und wie sehr sich ihre dargestellten Ideale von Schönheit oder Normalität in das kollektive Gedächtnis einer Generation einbrennen. Sei es drum, die meisten Fotografen greifen zum Smartphone, wenn Sie eine digitale Momentaufnahme davon machen wollen, wie sie die Welt in einem Augenblick aus ihren Augen sehen. 

Wie in allen Künsten schlägt Talent das Werkzeug. Da bildet die Fotografie keine Ausnahme. Trotzdem ist es nervig, wenn die Kamera am Smartphone in der Dämmerung den Dienst versagt. Das macht in etwa so viel Spaß, wie mit einem Seil Billard zu spielen. Grund genug, einen genauen Blick auf Handys mit guter Kamera zu werfen. Knifflig – aber nicht unmöglich – wird es, wenn diese unter 300 Euro kosten sollen. 

Smartphone mit guter Kamera unter 300 Euro: Xiaomi Mi 10T

Gerade chinesische Hersteller wie Xiaomi und Huawei punkten mit guten Kameras für einen vernünftigen Preis. Ein Vertreter ist das Xiaomi Mi 10T, auf dessen Rückseite sich vier Kameras befinden. Der Hauptsensor löst mit 64 Megapixeln auf. Dazu gesellt sich eine Ultra-Weitwinkel-Kamera mit 8-Megapixel-Auflösung, die sich perfekt für Landschaftsaufnahmen eignet. Ihr Blickwinkel beträgt bis zu 120 Grad. Makro-Fotografen macht eine 2-Megapixel-Kamera glücklich. Sie eignet sich für Nahaufnahmen, bei denen Sie das Objekt herausstellen wollen.

Klassisches Motiv wäre ein kleines Gänseblümchen auf einer Bergwiese. Für Portraits ist ein Tiefensensor mit 2 Megapixeln verbaut. Der erzeugt den Bokeh-Effekt auf Portrait-Fotos, also einen verschwommenen Hintergrund. Bei…