Sehen Sie im Video: Tscheche taucht 81 Meter unter dem Eis – bei 3 Grad Wassertemperatur.

Es könnte ein neuer Rekord sein. Auch wenn man auf die Bestätigung durch das Guinness-Buch der Rekorde noch etwas warten muss. Doch die Freude über den 81 Meter langen Tauchgang unterm Eis nur mit einer Badehose bekleidet war trotzdem gewaltig. Der 38-jährige tschechische Freitaucher David Vencl am Dienstag rund 100 Kilometer nordwestlich von Prag: „Ich war schneller als erwartet. Ich habe mich großartig gefühlt. Schließlich hatte ich mich gut vorbereitet. Im Training war ich bereits dreimal über 75 Meter unterm Eis geschwommen.“ Die Temperatur des Wassers lag bei knackigen 3 Grad Celsius. Und für die 81 Meter hat der tschechische Extremsportler rund anderthalb Minuten gebraucht. Ursprünglich sollte der Tauchgang in Österreich stattfinden. Aber wegen der Corona-Pandemie entschieden sich die Organisatoren für Tschechien. Der alte Rekord aus dem Jahr 2017 lag bei 76 Metern. Er war von einem Dänen aufgestellt worden.