1. Ab in den Süden!

Icon: vergrößern

Lässt die Briten abheben

Foto: Matt Dunham / AP

Gestern hielt der britische Premier Boris Johnson eine Rede vor dem Parlament, in der er einen Fahrplan für »einen Weg in die Freiheit« vorstellte. Im März sollen die Schulen öffnen, im April die Pubs und Restaurant, im Mai die Kinos, Ende Juni soll alles wieder normal sein, wie vor Corona. Warum? Johnson rechnet damit, dass bis dahin genügend Leute geimpft sind. Rund ein Viertel der Bevölkerung hat bereits jetzt eine erste Dosis der Impfung erhalten.

Und wie reagieren die Brit:innen auf Johnsons Ankündigung? Sie machen Urlaubspläne. Der weltweit größte Reiseveranstalter Tui zählte über Nacht einen Buchungsanstieg von 500 Prozent. Bei Easyjet stiegen die Flugbuchungen im Vergleich zur Vorwoche um mehr als 300 Prozent, die Urlaubsbuchungen sogar um 600 Prozent. Besonders beliebt: Strandziele in Südeuropa wie Malaga, Alicante und Palma in Spanien, Faro in Portugal und Kreta in Griechenland.

Da würden Sie dieses Jahr auch gerne Ihren Urlaub verbringen? Planen Sie lieber mal für 2022. In Deutschland sind bislang gerade mal vier Prozent mindestens einmal geimpft. Und Angela Merkel sagte heute in einer Online-Sitzung der Unionsbundestagsfraktion: Die Tatsache, dass es eine dritte Corona-Welle gebe, könne nicht wegdefiniert werden. Man müsse mit der Mutation leben.

2. Die Zukunft des Wohnens

Icon: vergrößern

Foto: Sebastian Gollnow / dpa

Texte über Wohnen – Mieten, Kaufen, Bauen – interessieren Sie, liebe Leserinnen und Leser in der Regel brennend. Wer nicht so viel Geld hat, will herausfinden, ob der Wohnungsmarkt sich irgendwann entspannt. Wer ziemlich viel Geld und davon etwas übrig hat, will wissen, ob sich die Investition in die Zweitwohnung als Wertanlage noch rentiert.

Insofern möchte ich Ihnen folgende Geschichte empfehlen: Viele glauben, dass das Thema Wohnen den Bundestagswahlkampf bestimmen könnte. Meine Kollegen Benjamin…